• Presse
  • Artikel
  • Verstärkung Hänneschen Theater sucht „Poppespiller“ mit Bühnenerfahrung

Hänneschen Theater sucht „Poppespiller“ mit Bühnenerfahrung

Kölnische Rundschau-06.10.2017

Verstärkung: Hänneschen Theater sucht „Poppespiller“ mit Bühnenerfahrung

Köln - Wer die Puppen tanzen lassen will, braucht Kraft. Und Ausdauer. Drei bis sechs Kilogramm wiegen die Stockpuppen im Hänneschen Theater. Wer sie drei Stunden lang bewegt und singen lässt, der braucht dazu auch noch genug Luft. Und das ist nur eine Voraussetzung für die Einstellung als „Poppespiller“. Eine männliche und eine weibliche Verstärkung (diese zunächst für ein Jahr Elternzeitvertretung) sucht das Ensemble aktuell. Bis zum 25. Oktober können sich Interessierte bewerben.

Aber wie wird man eigentlich Puppenspieler? „Die wenigsten kommen direkt aus dem Theaterbereich“, sagt Frauke Kemmerling, Intendantin des Hänneschen Theaters. Die Biographien der Ensemblemitglieder sind so unterschiedlich wie ihre Rollen „hinger d’r Britz“. „Einige kommen aus dem Bereich der kölschen Musik, Bühnenerfahrung ist schon wichtig“, sagt Kemmerling. Die brachte vor vier Jahren zum Beispiel Katja Lavassas mit, die von der Immi-Sitzung ins Hänneschen wechselte. Aber es gibt auch einige Poppespiller, die nur privat Bühnenerfahrung hatten und beruflich vorher etwas ganz anderes gemacht haben – beispielsweise im Verwaltungswesen oder im Handwerk. Oder wie Udo Müller, der seit 1991 zum Team gehört und den Tünnes spielt. Er ist gelernter KFZ-Mechaniker.

Kölsch müssen die Bewerber sprechen können

Ein wohlklingendes und perfektes Kölsch sollten die neuen Puppenspieler mitbringen, sie sollten musikalisch und belastbar sein sowie Spaß an der Bühnenarbeit haben. Zu den Aufgaben gehört auch das Anpacken beim Bühnenumbau. Nur in einem müssen sie unterdurchschnittlich sein: bei der Körpergröße. Das Höchstmaß für die Poppespiller richtet sich nach der Britz, damit dürfen sie maximal 1,78 Meter groß sein. Dienstzeiten sind in der Regel von Mittwoch bis Sonntag, Urlaub geht nur in den Theaterferien.

Mitte bis Ende November wird es ein Vorsprechen der Bewerber und Bewerberinnen geben. Beide Stellen sind zum 1. Februar 2018 zu besetzen.
Bewerbungen können geschickt werden an: Hänneschen Theater – Puppenspiele der Stadt Köln, Intendantin Frauke Kemmerling, Eisenmarkt 2-4 in 50667 Köln. Oder per Mail an: frauke.kemmerling@stadt-koeln.de.