Hänneschen sucht neue Puppenspieler

Theater in Köln

Hänneschen sucht neue Puppenspieler

Erstellt 17.10.2014

Das Kölner Hänneschen-Theater sucht zwei neue Puppenspieler. Die Rollen von Schäl und Besteva müssen neu besetzt werden. Außerdem will das Theater nach 212 Jahren eine „Entgeldordnung“ einführen.  Von Norbert Ramme

Köln. 

Das Ensemble des Hänneschen-Theaters sucht Nachwuchs. „Es geht um die Rollen von Schäl und Besteva“, sagt Puppenspiel-Intendantin Frauke Kemmerling. „Und somit um einen anspruchsvollen, kreativen und besonderen Beruf in einem der traditionellsten Theater Kölns.“ Gesucht werden zwei männliche Puppenspieler als Ersatz für den im Sommer verstorbenen Hans Becker sowie für Walter Oepen, der im April des kommenden Jahres in den Ruhestand gehen wird.

Die Neulinge hinger d’r Britz dürfen nicht größer als 1,78 Meter sein. Dazu sind als Kriterien gefragt: kölsche Sprache und kölsches Denken, eine kräftige Stimme und Musikalität, körperliche Belastbarkeit und Spaß an der Bühnenarbeit. Interessenten, die möglichst zwischen 30 und 40 Jahre alt sein sollen – aber auch ältere haben durchaus eine Chance –, sollen sich bis zum 31. Oktober bei den Puppenspielen bewerben.

Neue „Entgeltordnung“

Als weitere Neuerung steht dem Hänneschen nach 212 Jahren eine sogenannte „Entgeltordnung“ ins Haus. Kemmerling: „Wir wollen die Eintrittspreise nicht erhöhen, sondern auch Ermäßigungen anbieten, wie es sie in anderen städtischen Unternehmen wie Theatern und Museen auch gibt.“ Demnach sind gesonderte und ermäßigte Preise für Familienpass-Inhaber, für Schüler, Studenten und Auszubildende, für Rollstuhlfahrer und deren Begleitung geplant. Die Vorverkaufsgebühr soll künftig für alle Veranstaltungen einen Euro betragen.

Bei der Überweisung der Kosten für die Eintrittskarten wird nunmehr eine Bearbeitungsgebühr von 3,50 Euro berechnet. Bevor der Stadtrat am 13. November über die „Entgelt- und Benutzungsordnung“ abstimmen wird, muss die Vorlage der Verwaltung noch im Verwaltungs-, Kultur- und Finanzausschuss abgenickt werden.

www.haenneschen.de